Zu hohe Nebenkostenabrechnung -Was tun?

verkehrsunfall
“Waffengleichheit” nach einem Verkehrsunfall
6 Nisan 2018
jugendstrafgesetz
Rechtliche Position von Kindern und Jugendlichen
1 Mayıs 2018

Die Nebenkosten werden in Deutschland immer höher. Aufgrund dieser Entwicklung bezeichnen wir mittlerweile die Nebenkostenabrechnung als die zweite Miete. Die hohen Nebenkosten, bzw. Betriebskosten, sind jedoch nicht immer die Folge der gestiegenen Energiekosten. Die Häufigkeit von fehlerhaften Betriebskostenabrechnungen spielen dabei auch eine wichtige Rolle.
Es gibt verschiedene Gründe, warum Mieter am Ende des Abrechnungsjahres hohe Nahzahlungen leisten müssen. Einer der Gründe sind die monatlichen Vorauszahlungen, die nicht hoch genug angesetzt worden sind. Der Vermieter darf die Nebenkosten nicht bewusst gering ansetzen. Für den Vermieter ist es wichtig, die Höhe der Nebenkosten so festzulegen, dass der Mieter am Ende des Abrechnungsjahres im Idealfall keine Nachzahlung leisten muss.
Ein weiterer Grund für eine hohe Nebenkostenabrechnung sind die steigenden Energiekosten aber auch die Länge und Strenge des Winters. Ein langer und harter Winter erhöht unseren Energie- und Warmwasserverbrauch. Im Winter brauchen wir im Haus oder im Garten mehr Beleuchtung und die mehrmaligen Gartenpflegen oder die Haus- und Straßenreinigungen kosten uns mehr. Dafür können aber Vermieter nichts.
NEBENKOSTENABRECHNUNG UNBEDINGT PRÜFEN LASSEN

nachzahlungen
Die Vermieter müssen vielmehr für eine fehlerfreie Nebenkostenabrechnung sorgen. Tatsache ist, dass zahlreiche Vermieter in Deutschland diese Aufgabe nicht erfüllen. Die Statistiken zeigen uns, dass die Hälfte aller Betriebskostenabrechnungen fehlerhaft ist. Für viele Mieter ist es keine Überraschung mehr, dass die meisten mit einer hohen Nachzahlung verbunden sind.
Deshalb empfiehlt es sich, jede Nebenkostenabrechnung zu überprüfen und den Vermieter im Falle eines Fehlers zu informieren und dabei einen Streit zu vermeiden. Verweigert der Vermieter eine Überprüfung oder die Einsicht in die Originalunterlagen, kann der betroffene Mieter die Abrechnung der Nebenkosten vom Mieterbund oder einem Rechtsanwalt für Mietrecht prüfen lassen.
Bevor Sie diese Hilfe holen, ist es wichtig, zu wissen, ob der Abrechnungszeitraum korrekt ist oder die Kosten auch den Abrechnungsunterlagen entsprechen. Bei zu hohen Kosten kann auch die Größe der Mietfläche entscheidend sein. Hier gilt folgende Formel für eine Berechnung der Kosten pro Monat und Quadratmeter: Abgerechnete Kosten ÷ 12 ÷ Quadratmeterzahl
Für die Hilfe nach einer Fehlererkennung haben die Mieter zwar 12 Monate Zeit. Empfehlenswert ist aber, dass man gleich interveniert, weil die Vermieter für die Nachzahlung meistens eine Frist von 30 Tagen setzen.
In solchen Fällen steht in Berlin Mustafa Özdemir, unser Rechtsanwalt für Mietrecht, mit Rat und Tat zur Seite. Sie können sich der ordnungsgemäßen Wahrnehmung und Wahrung Ihrer Interessen in Ihren Angelegenheiten, die die Nebenkostenabrechnung betrifft, bei einer Vertretung durch Özdemir gewiss sein. Hierbei ist eine Betreuung auch in türkischer und englischer Sprache möglich.

Mustafa Ozdemir
Mustafa Ozdemir
Mustafa Özdemir +49 30 75 52 41 42 vertritt seine Mandanten als Fachanwalt für Familienrecht in allen familienrechtlichen Angelegenheiten. Özdemir hat sich auch als Rechtsanwalt auf das Mietrecht spezialisiert und bietet in Berlin auf beiden Rechtsgebieten sofortige Experten-Hilfe. Durch seine fließende Sprachkenntnisse in Türkisch und Englisch ist er als Berater und Verteidiger ein starker Partner und verliert dadurch keine wichtigen Details, Besonderheiten und Sonderfälle aus den Augen.