Fachanwalt für Jugendstrafrecht in Berlin | KOSU Rechtsanwälte

Fachanwalt-Untersuchungshaft-Rechtsanwalt
Fachanwalt für Untersuchungshaft in Berlin | KOSU Rechtsanwälte
25 Temmuz 2017
Unterhaltsrecht-Familienrecht
Fachanwalt für Unterhaltsrecht in Berlin | KOSU Rechtsanwälte
25 Temmuz 2017
Jugendstrafrecht

Verwarnungen, Auflagen und Jugendarrest

Das vollendete 14. Lebensjahr bei Jugendlichen ist ausschlaggebend dafür, dass ein Jugendlicher für die Begehung einer Straftat bestraft werden kann. Jedoch werden in Deutschland seit 1974 die Jugendlichen Straftäter von 14 bis 18 Jahren einem gesonderten Strafrecht, dem Jugendstrafrecht unterstellt, welches primär eine erzieherische Wirkung und sekundär die Bestrafung vorsieht.

Auch die die Gerichtszuständigkeit bei Jugendlichen ist eine Besondere; hier arbeiten die Jugendgerichte, welche abhängig von der Straffälligkeit zunächst mildere Maßnahmen vorsehen, die sich aber bei Wiederholungstätern verschärfen. Zunächst gibt es Verwarnungen, weiters Auflagen, wie periodische Meldungen beim Gericht oder die Auferlegung einer Sozialarbeit. Härtere Maßnahmen greifen erst, wenn es zu Straftatwiederholungen kommt; diese wären Jugendarrest und bei sehr schweren Delikten Gefängnisstrafen, welche einen Strafrahmen von 6 Monaten bis zu 10 Jahren vorsehen können.

Das Fortkommen des Jugendlichen steht hier unter Gefahr, wenn hier keine erfolgreiche Verteidigung und ein erfolgreiches Verfahren zustande kommt. Jugendliche sind unsere Zukunft und sie liegen unserer Kanzlei besonders am Herzen. Daher scheuen Sie sich bitte nicht, unsere Notfallnummer 0174/ 318 28 24 zu wählen, damit wir sofort einen Termin vereinbaren können, um als Fachanwalt für Strafrecht mit Rat und Tat Ihnen beizustehen.