Fachanwalt für Ihre Rechte bei Durchsuchung in Berlin | KOSU Rechtsanwälte

Umgangsrecht-Familienrecht
Fachanwalt für Umgangsrecht in Berlin | KOSU Rechtsanwälte
27 Temmuz 2017
Familienrecht-Gewaltschutzverfahren
Gewaltschutzrecht in Berlin | KOSU Rechtsanwälte – Fachanwalt für Familienrecht
1 Ağustos 2017
Fachanwalt Durchsuchung - Fachanwalt für Ihre Rechte bei Durchsuchung in Berlin | KOSU Rechtsanwälte

Die Durchsuchung ist ein Mittel zur Beschaffung von Beweisen in einem strafrechtlichen Verfahren, welches der Staatsanwaltschaft bzw. die Steuerfahndung nutzen kann.

Wie soll man sich bei einer Durchsuchung verhalten?

Sehr oft kommt es überraschend zu einer Durchsuchung und sie ist eine sehr belastende Sache für die Betroffenen.   Man hat sich sehr wahrscheinlich darauf nicht vorbereitet, dass im Rahmen der Durchsuchung plötzlich Arbeitsmittel, Akten, Computer beschlagnahmt werden können. Auf jeden Fall ist Ruhe zu bewahren, damit es zu keinem rechtswidrigen Verhalten des Betroffenen kommt, welches beim weiteren Verfahrensablauf eine Belastung für den Beschuldigten darstellen würde. Die Bewahrung der Ruhe soll aber nicht dazu führen, dass auf persönliche Rechte verzichtet wird

Beachten Sie bitte die folgenden Tipps bei einer Durchsuchung:

  • Bewahren Sie die Ruhe und handeln Sie mit der Vernunft statt mit Emotionen. Negative emotionale Handlungen könnten zu einem Vorwurf der Verdunkelung führen. Daher arbeiten Sie mit den Beamten zusammen, ohne aber auf Ihre Rechte zu verzichten. Am Anfang der Durchsuchung sollte es durch die Beamten zu einer Rechtsbelehrung kommen. Sollte diese nicht stattfinden, ist das ein Formfehler, der Ihrerseits dokumentiert werden sollte.
  • Lassen Sie sich den Durchsuchungsbeschluss vorlegen. Bei fehlender Anschrift des Beschlusses eine Kopie anfertigen. Der Beschluss enthält sehr wichtige Informationen. Insbesondere sollte man an Hand der genannten Straftatverdacht die Durchsuchung auf die mit dem Verdachtsgegenstand zusammenhängenden Gegenstände beschränken. So kann man seine Privatsphäre schützen.
  • Verweigern Sie bei der Durchsuchung die Aussage. Das ist Ihr Recht und nutzen Sie das Recht. Sie sollten nur Angaben zu Ihrer Person machen. Fragen darüber hinaus, welche den Sachverhalt betreffen oder Ihre persönliche Situation betreffen, sind unbeantwortet zu lassen.
  • Kontaktieren Sie umgehend Ihren Rechtsbeistand, damit Sie ihn sofort zur Durchsuchung kommen lassen können. Das ist Ihr Recht nach der StPO. Sie können uns 24 Stunden lang telefonisch unter unserer Notfallnummer 0174 / 318 28 24 erreichen und wir kommen sofort zu Ihnen.
  • Widersprechen Sie der Sicherstellung von Gegenständen unbedingt. Sie sollten unbedingt „Widerspruch zur Sicherstellung“ schriftlich auf den Durchsuchungsbeschluss schreiben. Und unterschreiben Sie den Durchsuchungsbeschluss gar nicht.
  • Machen Sie eigene Kopien der beschlagnahmten Unterlagen. Nutzen Sie ebenfalls das Recht zur Versiegelung von den mitgenommenen Unterlagen. Verweigern die Beamten Ihnen diese Rechte, machen Sie am Durchsuchungsprotokoll schriftlich über diese Verweigerungen Notizen.

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat auch bei Durchsuchungen zur Verfügung.