Der Ex-Partner verweigert den Kindesunterhalt! Was nun?

asylbewerber
Rechtliche Beratung vor Asyl-Anhörung kann Leben retten!
19 Mart 2018
verkehrsunfall
“Waffengleichheit” nach einem Verkehrsunfall
6 Nisan 2018

Kinder mit geschiedenen Eltern ist in Deutschland keine Seltenheit. Laut der Studie des Statistischen Bundesamtes vom letzten Jahr sind in Deutschland knapp 132.000 Kinder unter 18 Jahren von der Scheidung ihrer Eltern betroffen. Bei diesen Scheidungen war der Kindesunterhalt zweifellos einer der wichtigsten Themen.
Wer nach der Scheidung das Recht auf die Betreuung des Kindes hat, erhält von dem Ex-Partner Kindesunterhalt. Dabei ist es unwichtig, ob das Kind minderjährig oder volljährig ist und ehelich oder unehelich geboren wurde. Der Unterhalt muss bis zum Ende der Berufsausbildung gezahlt werden.
Die Höhe des Unterhalts hängt vom Alter des Kindes und vom Einkommen der Eltern ab. Kinder ab 18 Jahren sind nach dem deutschen Familienrecht volljährig. Auch Kinder unter 21 Jahren, die eine allgemeinbildende Schule besuchen, werden den minderjährigen Kindern gleichgestellt. Eltern mit höherem Einkommen zahlen dementsprechend höheren Kindesunterhalt.
Für die Sicherstellung einer korrekten Zahlung des Kinderunterhaltes muss der Unterhaltspflichtige den Unterhaltsberechtigten alle zwei Jahre über die Höhe seines Einkommens informieren. Im Falle einer Erhöhung darf er nicht bis zum Ablauf der zwei Jahre warten.
Gegenüber der hohen Zahl an Kindern mit geschiedenen Kindern ist die Zahl der Kinder, die von diesem Anspruch keinen Gebrauch machen können, ist nicht wenig. Viele Kinder bekommen von ihren unterhaltspflichtigen Eltern keinen Unterhalt. Manche müssen mit nur wenigem oder unregelmäßigem Unterhalt begnügen.
IN VERZUG SETZEN, DEN UNTERHALT TITULIEREN ODER EINKLAGE ERHEBEN

kindesunterhalt verweigern
In solchen Fällen ist es ratsam, durch die Hilfe eines Fachanwalts für Familienrecht die Unterhaltshöhe zu berechnen und den Unterhaltspflichtigen dazu auffordern, den Kindesunterhalt rückwirkend zu zahlen. Ein kompetenter Anwalt erleichtert dem Unterhaltsberechtigten, sich die Einkommenshöhe vom Ex-Partner zu verschaffen und die komplizierte Berechnung des Unterhalts nach der Düsseldorfer Tabelle und den Leitlinien der Oberlandesgerichte zu ermöglichen.
Nicht alle in Verzug gesetzte Unterhaltspflichtige kommen der Aufforderung nach. Um solche Situationen zu vermeiden, kann der Unterhaltspflichtige durch eine Titulierung beim Jugendamt den Unterhaltspflichtigen offiziell zur Zahlung des Unterhalts zwingen. Zahlt der Unterhaltspflichtige den Unterhalt trotz dieser Titulierung nicht, kann der Unterhaltsberechtigte Zwangsvollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher einleiten.
Auch diese Maßnahmen helfen manchmal nicht. Die willkürliche Einstellung des Kindesunterhalts kann auch mit einer Unterhaltsklage bekämpft werden. Mustafa Özdemir, Ihr Fachanwalt für Unterhaltsrecht in Berlin, verspricht Ihnen qualifizierte Beratung in unserer Kanzlei in Berlin. Insbesondere in Bezug auf unterhaltsrechtliche Verfahren mit internationalem Bezug zum türkischen Recht kann Fachanwalt Özdemir vertiefte Fachkenntnisse und einen weitreichenden Erfahrungsfundus vorweisen.

Mustafa Ozdemir
Mustafa Ozdemir
Mustafa Özdemir +49 30 75 52 41 42 vertritt seine Mandanten als Fachanwalt für Familienrecht in allen familienrechtlichen Angelegenheiten. Özdemir hat sich auch als Rechtsanwalt auf das Mietrecht spezialisiert und bietet in Berlin auf beiden Rechtsgebieten sofortige Experten-Hilfe. Durch seine fließende Sprachkenntnisse in Türkisch und Englisch ist er als Berater und Verteidiger ein starker Partner und verliert dadurch keine wichtigen Details, Besonderheiten und Sonderfälle aus den Augen.